Weil du arm bist, musst du früher sterben.

Süddeutsche Zeitung zitiert Christoph Lohfert

Manche Erkenntnis ist bitter, allzumal aus der Gesundheitspolitik. „Weil du arm bist, musst du früher sterben“ ist so eine Erkenntnis. Christoph Lohfert hat ihr bereits 2010 ein Buch gewidmet. Jetzt hat der SZ-Redakteur Werner Bartens den Titel des Buches aufgegriffen und Christoph Lohfert in seinem Schluss-Statement zur sozialen Frage in der Medizin zitiert.

Geld und Bildung halten fit

„Gehalt und Bildung bestimmen zunehmend die Gesundheitserwartung“ – so fasst Werner Bartens einen Artikel des Fachmagazins ‚JAMA Internal Medicine‚ zusammen. Darin setzen sich US-amerikanische Ärzte mit dem drohenden Ende von Obamacare auseinander. Die Schere zwischen Arm und Reich, Krank und Gesund, würde immer weiter auseinanderklaffen. Auch in Deutschland sei schon länger bekannt, „dass ein Mann aus der untersten Schicht damit rechnen muss, elf bis 15 Jahre eher zu sterben als ein Gleichaltriger mit hohem Einkommen und Bildungsgrad,“ so Werner Bartens. Politische Bemühungen, dies zu ändern, sieht er nicht. Ein Grund mehr für die Christoph Lohfert Stiftung, sich weiter einzusetzen für die Patienten in Krankenhäusern und Kliniken.

PDFs zum Nachlesen

Sie möchten das Buch bestellen? Kontaktieren Sie uns gerne! info@christophlohfert-stiftung.de

PDF der Titelseite der Süddeutsche Zeitung mit dem Artikel von Werner Bartens: SZ_Bartens_Lebenserwartung

PDF zum Artikel: Inequalities in Life Expectancy Among US Counties, 1980 to 2014, Temporal Trends and Key Drivers, Laura Dwyer-Lindgren, MPH: jamainternal_DwyerLindgren_2017_oi_170020